Qigong Yangsheng

angeboten von Manfred Geißler

– Die Kunst das Leben zu pflegen –

 Qigong-Übungen zeichnen sich aus durch besondere:

  • Körperhaltungen – ‚aus der Haltung kommt die Kraft‘,
  • Bewegungen – fließend, harmonisierend, stärkend.
  • Atmung – die ‚natürliche Atmung‘ fördernd,
  • geistige Übungen der Konzentration und Imagination.

Qigong gilt (neben Akupunktur und Arzneimitteltherapie) als bedeutender Zweig der trad.

Chinesischen Heilkunst. Das Interesse im Westen an Qigong liegt unter anderem in seiner

ganzheitlichen Wirkung auf Körper und Geist begründet. 

Qigong-Übungen finden vielseitig Anwendung:

  • Zur Freude und Harmonisierung von Körper und Geist
  • Im Rahmen allg. Gesundheitspflege und Vorsorge
  • Zur Entspannung und Stressreduktion
  • Zur Schulung von Wahrnehmung und Konzentration
  • Zur Inspiration in künstlerischen Bereichen
  • Im Rahmen der Kampfkünste
  • Als Meditation in Ruhe und Bewegung
  • Als Übungsweg und Bewegungskunst

 

Qigong“ beinhaltet die Begriffe „Qi“ = Lebenskraft und „Gong“ = beharrliches Bemühen.

 „Yangsheng“ steht für Pflegen, Nähren, Kultivieren. Unter Qigong Yangsheng werden also

Qi-Übungen zur Kultivierung der Lebenskraft verstanden.

Da sich die Übungen an individuelle Gegebenheiten hinsichtlich Konstitution, Kondition,

Besonderheiten anpassen lassen, können sie von jedem erlernt werden.

Anmeldung für den Kurs: freiraum-evessen@web.de oder manfred.geissler@web.de

Einführungsseminar:  10 Abende; Beginn: 10. Jan. 2024; mittwochs, jeweils 19.00 – 20.30

Ort: ‚Freiraum Evessen‘, Papenberg 9, 38173 Evessen; Kosten: 100 Euro

Leitung, Anmeldungen, Informationen: Dipl.-Psych. Manfred Geißler

Weitere Infos zu Manfred und seiner Arbeit gibt’s auf seiner Website www.qigongyangsheng.de