GfK in Schule und anderen päd. Einrichtungen

Der amerikanische Psychiater und Therapeut Marshall B. Rosenberg entwickelte die Sprache der Bedürfnisse und der Gefühle. Seit den 70er Jahren findet sie weltweit ihren Einsatz in Schulen, aber auch in psychotherapeutischen Praxen, Krankenhäusern, Pflegeeinrichtungen etc. Überall dort, wo Konflikte drohen oder gelöst werden sollen. Gemeinsam werden wir in diesem Seminar das Grundkonzept kennenlernen und in konkreten Übungen umsetzen.

Freundliche Beziehungen auf Augenhöhe mit Kindern einzugehen, schafft man nicht immer. Durch Schuldzuweisungen, Bewertungen und Kritik erreicht man in der Regel keine gelungene Kommunikation. Was bleibt ist, dass Dinge aus Scham, Schuld oder Angst getan werden, die sich dann an anderer Stelle rächen.

Eine einfühlsame Kommunikation mit Eltern, Kindern, ErzieherInnen und LehrerInnen herzustellen, bedarf einer Wahrnehmung für die eigenen Bedürfnisse und die Kunst, zu beobachten und nicht zu bewerten. Indem sich jeder gesehen und respektiert fühlt, bleiben Sie auch trotz herausfordernder Situationen in Verbindung und lassen mehr Leichtigkeit und Freude in den Alltag einziehen. Dadurch wird nicht nur das Lernen leichter, sondern Sie tun auch etwas für Ihre eigene Zufriedenheit und Burn-Out-Prophylaxe.

Für den Gesprächsverlauf können Schuldzuweisungen, Kritik und Urteile fatale Folgen haben. Gegenangriffe, Drohungen und verhärtete Fronten führen dazu, dass Konflikte eskalieren. Es finden Verletzungen statt und die Chancen auf gemeinsame Lösungen schwinden. Das kostet Zeit, Nerven und Geld.

Die Arbeit für Sie als LehrerIn oder ErzieherIn ist eine anspruchsvolle Beziehungsarbeit – mit Kindern, Eltern, KollegInnen und sich selbst. Durch eine einfühlsame Kommunikation gelingt es Ihnen, auch im Trubel des Alltags schneller zu erkennen, worum es jenseits von Forderungen und Anschuldigungen, z.B. in eskalierenden Situationen, eigentlich geht.

Dieses Seminar macht Sie mit den Grundprinzipen der GfK vertraut. Sie lernen, wie Sie in einer wertschätzenden Haltung gegenüber sich selbst und anderen gegenüber, auch in verfahrenen Situationen leichter handlungsfähig bleiben. Durch klare und mitunter auch mutige Worte, schaffen Sie die Basis für ein vertrauensvolles Miteinander.

Sie lernen neue Wege kennen, wie Sie bei sich und Ihrem Gegenüber die Bedürfnisse und Gefühle hören und ansprechen. Sie erkennen, was hinter den Urteilen, der Kritik und den Argumenten steckt und Sie erfahren, wie Sie Ihrem Anliegen Gehör verschaffen und Konflikte offen und wertschätzend ansprechen. Dazu gehört auch, verbale Attacken zu entschärfen und in ein konstruktives Gespräch umzuwandeln.

So können Sie auch in heiklen Situationen Ihre Beziehungen entspannt und wertschätzend im Arbeitsalltag gestalten und bleiben mit Ihrem Gegenüber in Kontakt.

Seminarinhalt
  • Die 4 Schritte der Gewaltfreien Kommunikation
  • Wie löse ich Konflikte und was brauche ich für eine gelungene Kommunikation?
  • Wie kann ich dem Entstehen von Konflikten vorbeugen und wie können sie gelöst werden?
  • Wie kann ich mich klar ausdrücken und Gegenüber erreichen?
  • Empathie – Der Schlüssel für die Gewaltfreie Kommunikation
  • Wie kann ich aus einer eskalierenden Kommunikation aussteigen
Ziel des Seminars
  • Sie machen sich mit den Elementen des Modells vertraut
  • Sie lernen, Kritik und Urteile nicht persönlich zu nehmen
  • Sie erfahren, welchen Einfluss Ihre innere Haltung auf Ihr persönliches Kommunikations- und Konfliktverhalten hat und lernen die innere Haltung der GfK kennen
  • Sie üben für Ihre eigenen Anliegen und Bedürfnisse einzustehen
  • Sie üben sich in Selbstreflektion und lernen dabei, ihr Gegenüber zu hören, wahr und ernst zu nehmen
  • Sie erproben Achtsamkeit und Präsenz in Gesprächssituationen
Ihr Nutzen
  • Ihre Chancen verstanden zu werden, wird erhöht weil sie lernen, ihr Anliegen klar auszudrücken
  • Ihr Sprachrepertoire und Ihre kommunikativen Handlungsspielräume werden erweitert
  • Ihre Gesprächskompetenz wird durch empathisches Zuhören gesteigert
  • Sie schaffen Raum für Win-Win-Lösungen und fördern zwischenmenschliche Beziehungen
  • Sie lernen, mit Ihrem Gegenüber trotz Konflikt in Verbdingung zu bleiben
Zeiten

21.11. | 9.00 – 17.00 Uhr
Gewaltfreie Kommunikation für päd. Einrichtungen – Teil I

09.01. | 9.00 – 17.00 Uhr
Gewaltfreie Kommunikation für päd. Einrichtungen – Teil II

 

26.02. | 9.00 – 17.00 Uhr
Gewaltfreie Kommunikation für päd. Einrichtungen – Teil I

05.3. | 9.00 – 17.00 Uhr
Gewaltfreie Kommunikation für päd. Einrichtungen – Teil II

Kosten und Anmeldung

Kosten: € 220,- | Anmeldung über freiraum-evessen@web.de

Kontakt aufnehmen

Vom Hauptbahnhof mit der 730 bis Bertramstraße